Skip to main content

PC Gaming Tastatur

Tastaturen sind im Allgemeinen die wichtigste Eingabekomponente seitdem es die digitale Datenverarbeitung gibt. Kein Wunder also, dass auch im Gaming Bereich die PC Gaming Tastatur so hoch nachgefragt werden. Während man mit der PC Gaming Tastatur spielen, steuern, controllen und Befehle ausführen kann, wird sie sogar dem klassischen Gaming Controller oft bevorzugt. Kein Wunder also, dass die Hersteller dies schnell erkannt haben und ein gigantisches Angebot für die Individuellen Wünsche der Kunden geschafft haben. Wenn man sich heutzutage einmal die verschieden Tastaturen anschaut, so kann man schnell feststellen, dass es insgesamt gibt zwei unterschiedliche Typen von PC Gaming Tastaturen auf dem Markt gibt.

  • Rubberdome Tastatur
  • Mechanische Tastaturen

Diese zwei Typen von PC Gaming Tastaturen unterscheiden sich in vielen Punkten. Insbesondere kommt es bei der Auswahl aber darauf an auf welche Eigenschaften der Gamer Wert legt. Wir möchten in dem nachfolgenden Artikel einmal die Unterschiede aufdecken.

 

Die klassische PC Gaming Tastatur

Auf den ersten Blick lässt sich für den Nutzer in aller Regel gar keinen Unterschied von der PC Gaming Tastatur im Gegensatz zur normalen klassischen Tastatur feststellen. Doch wenn man sich einmal die PC Gaming Tastatur genau anschaut, wird man schnell feststellen, dass es ein hochpräzis und professionelles Werkzeug für den Gamer ist. PC Gaming Tastaturen müssen robust sein, unglaublich schnell und präzise die Befehle ausführen. Dies geschieht dadurch, in dem hochsensible Schalter eingebaut werden die um einiges präziser und schneller reagieren, als die Tasten bei einer normaler Tastatur. Da die Gamer in der Regel einiges länger an der Tastatur sitzen, wurde auch hier ein starkes Augenmerk auf die Ergonomie der Tastatur gelegt. Heutzutage greifen sogar oftmals normale PC-User nach einer PC Gaming Tastatur, da es einfacher ist mit dieser lange Texte zu schreiben. Mit einer professionellen PC Gaming Tastatur verringert sich automatisch die Tippfehlerquote und zum anderen liegt sie ergonomisch einfach besser in der Hand.

Die mechanische Tastatur

Im Gegensatz zu einer normalen Tastatur, bei der eine kleine Kuppe aus Gummi dafür sorgt, dass die gedrückte Taste wieder zurück in ihre vorherige Position federt, wird dieser Vorgang bei einer mechanischen Tastatur durch eine kleine, feinjustierte und abgestimmte mechanische Feder übernommen. Optisch gesehen besteht zwischen diesen beiden Tastaturen gar kein Unterschied, das Spielgefühl jedoch ist ein völlig anderes. Durch die exakte Feinjustierung der mechanischen Feder und den damit verbundenen effektiveren Druckpunkt, sind für den ambitionierten Gamer viel schnellere und präzisere Tasteneingaben möglich. Insgesamt haben die mechanischen Tastaturen im Gegensatz zu den normalen Tastaturen eine bessere Verarbeitung, da sie qualitativ hochwertiger sind. Außerdem verfügen sie im Allgemeinen über eine deutlich längere Lebenszeit wie Ihre Konkurrenten. Preislich gesehen liegen die mechanischen Tastaturen allerdings einiges höher, wie die normalen Tastaturen.

Rubberdome Tastatur

Der wesentliche Unterschied zwischen der mechanischen Tastatur und der Rubberdome Tastatur liegt wie oben schon beschrieben in der Mechanik der Tasten. Während bei der Rubberdome Tastatur eine kleine Kuppe aus Gummi oder Silikon dafür sorgt, dass die gedrückte Taste wieder in Ihre vorherige Position zurückfedert, wird bei einer mechanischen Tastatur dieser Vorgang durch eine kleine mechanische Feder übernommen. Letzteres ist natürlich im Herstellungsverfahren etwas aufwendiger, was dazu führt, dass die Rubberdome Tastatur preislich gesehen um einiges günstiger ist als die mechanische Tastatur.

Welche Tastatur für wen?

Welche Tastatur nun für welchen Gamer am besten bestimmt ist, hängt von einigen Faktoren ab.
Wie oben bereits schon angedeutet ist die Rubberdome Tastatur um einiges günstiger, was mit den Herstellungsverfahren zu tun. Hier wird auf das mechanische Federnsystem verzichtet und stattdessen eine kleine Kuppe aus Gummi oder Silikon verwendet, um die gedrückte Taste wieder in Ihre vorherige Position zuschieben. Die Präzision beim Spielen ist dadurch natürlich stark eingeschränkt. Ein Vorteil allerdings ist, dass die Lautstäke des Tastenanschlags einiges leiser ist, wie bei den mechanischen Tastaturen. Wer also ein Gelegenheitsgamer ist, der sollte mit diesem Typus in jedem Falle auskommen. Wer jedoch beim Spielen die höchste Steuerungsqualität erreichen möchte, der sollte in jedem Falle zu der PC Gaming Tastatur, also der mechanischen Tastatur greifen. Durch das Federsystem ist hier ein präziseres Drücken der Tastatur möglich.

Bei den PC Gaming Tastaturen werden häufig die Schalter der Firma Cherry genutzt. Cherry Schalter gelten dabei mitunter als die Besten der Branche. Es gibt derzeit auf dem Markt vier gängige Varianten: Cherry MX Brown, Cherry MX Red sowie Cherry MX Black und Cherry MX Blue. Es sei in jedem Fall noch erwähnt, dass letztere als die Königsklasse gelten.

Die oben genannten Schalter unterscheiden sich insbesondere durch ihren jeweiligen Druckpunkt, sowie dem haptischen und akustischen Feedback. Die Cherry MX Blue haben zum Beispiel ein recht lautes, akustisches Feedback beim Tastendrücken. Die Fehlerquote beim Tippen wird dadurch enorm verringert, bringt aber zum Nachteil wiederum ein lauteres Anschlaggeräusch mit sich.

Lohnt sich der Kauf einer mechanischen Tastatur?

Vom Spielgefühl her ist es wesentlich angenehmer mit einer mechanischer Tastatur zu spielen. Sie ist präziser, robuster und hält einfach länger. Preislich gesehen allerdings ist sie um einiges teurer wie eine normale Tastatur. Während man normale Tastaturen schon um die 30 Euro im Handel bekommen kann, beginnen die mechanischen Tastaturen oftmals erst ab 100 Euro. Somit ist es zuletzt natürlich auch eine Frage des Budgets. Wir empfehlen für Gaming-Begeisterte auf jeden Fall eine professionelle mechanische Gaming Tastatur.

Extras von PC Gaming Tastaturen

Ein weiterer Vorteil von Gaming Tastaturen ist, dass diese über sogenannte Zusatzfunktionen verfügen. Somit können zum Beispiel Zusatztasten (Makrotasten) frei nach Wunsch programmiert werden.  Des Weiteren beinhalten Gaming Tastaturen sogenannte Audio- und Multimediatasten. Damit können diverse Player problemlos direkt mit der Tastatur angespielt werden, bzw. die Lautstärke via Tastatur gesteuert werden. Ein weiteres schönes Feature ist die Hintergrundbeleuchtung für die Tasten. Diese kann meist in unterschiedlichen Helligkeitsstufen eingestellt werden. Etwas teurere PC Gaming Tastaturen haben jeweils eine LED pro Taste. Der Vorteil ist hier zum Beispiel, dass bei einem Spiel nur die Tasten farblich angezeigt werden können, die für das jeweilige Spiel benötigt werden. Als Beispiel sei an dieser Stelle die Roccat Ryos MK Pro genannt. Andere Modelle wiederum erlauben es aus einer Vielzahl von Farben die gewünschte LED-Farbe selbst festzulegen, wie z.B. Logitech G910. Ein weiteres nützliches Feature von Gaming-Tastaturen ist ein Zusatz-Display an der Tastatur selbst. Somit ist es möglich Informationen über das Spiel abzurufen, Scores oder aber auch weitere Makroprogrammierungen vorzunehmen.