Skip to main content

GAMING PC Test: Gaming-PC Computer Six-Core

Produktinformationen:

  • Marke: megaport.deAMD FX-6300 6x3.5GHz
  • Artikelgewicht: 13 Kg
  • Produktabmessungen: 59,8 x 59,4 x 39,4 cm
  • Farbe: 8GB 6×3.9 GTX750 Win7
  • Prozessormarke: AMD
  • Prozessorgeschwindigkeit: 3500 MHz
  • Prozessoranzahl: 6
  • RAM Größe: 8 GB
  • Größe Festplatte: 1000 GB
  • Festplatten-Technologie: SATA
  • Beschreibung Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX750
  • Speichergröße Grafikkarte: 2048 MB
  • Interface Grafikkarte: PCI-E
  • Betriebssystem: Windows 7 Professional
  • CPU und RAM

Unseren Platz zwei der Gaming PCs bekommt das Gerät von megaport. Der PC verfügt über den sogenannten AMD Prozessor FX-Series Bulldozer FX-630 mit 6 x 3.5 GHz aus der legendären FX-Serie. Wer den Bulldozer nicht kennt, dem sein gesagt, dass dieser eine von AMD entwickelte Mikroarchitektur für x86 Prozessoren mit 64-Bit Erweiterung ist. Dieser ist AMDs größte Mikroarchitekturveränderung seit dem AMD64. Der Bulldozer ist nämlich der Nachfolger des berühmten AMD K10. Und das ist für das zocken schon eine gewaltige Menge. Ganze 6 Kerne stemmen in diesem Prozessor eine Taktung von 3,5GHz welche im Turbo-Modus sogar ganze 4.1 GHz schaffen. Das nennen wir mal eine pure Rechenleistung für Gaming Spaß. Kombiniert wird der AMD-Prozessor mit dem ASUS M5A78L-M LX3 auf Basis des AMD-760G-Chipsatzes. Dieser unterstützt den AMD Prozessor von AM3+ und AM3. Weiterhin sind standartmäßig bei diesem Gaming PC  8 GB DDR3 (1600) MHz Arbeitsspeicher verbaut. Da das Gerät mit zwei DDR3  Speicherslots ausgerüstet ist, kann der Arbeitsspeicher jederzeit auf bis zu 16GB DDR3 erweitert werden. Hier ist also zusätzlich nochmal eine ganze Menge rauszuholen.

Die Grafikkarte

Als Grafikkarte für unseren Gaming PC wurde hier eine richtig hochwertige Gamer Grafikkarte verbaut. Es handelt sich dabei um die Nvidia GeForce GTX750 mit eigenem 2048 MB DDR5 Speicher. Und dieser begeistert mit einem Grafikprozessor, der 1010MHz Basistaktung sowie 1085 MHz Boost-Taktung bietet. Die maximale VGA-Auflösung beträgt 2048×1536 Pixel. Dank des neuen technologischen Chipdesigns ist diese viel effizienter als ihr Vorgänger der Kepler-Generation und zudem noch schneller. Die neue Architektur wird im 28-Nanometer-Verfahren vorgenommen und hat einen Verbrauch von 55 Watt. Dies im Vergleich zu anderen Modellen wirklich effizient. Selbstverständlich unterstützt die Grafikkarte DirectX in der Version 11. Preislich gesehen liegt diese Grafikkarte um die 150 Euro. Sie eignet sich in jedem Falle für den Einstieg in die Gaming-Welt.

Die Festplatte

Während es sich bei der Grafikkarte eher um ein Einsteigermodell handelt wurde hinsichtlich der Festplatte keinen cent gespart. Hier kann der Anwender wirklich viel und ausreichend hohen Speicher erwarten. Der Gaming PC bekommt nämlich die SATA III Festplatte mit ausgeliefert mit rund satten 1TB Festplattenspeicher. Hier ist in jedem Fall für ausreichend Datenspeicher gesorgt, um tausende von Fotos, Musikdateien, Videos oder Softwareprogrammen zu speichern. Nicht zu letzt hält die SATA III natürlich für sämtliche PC-Spiele ausreichend Speicherplatz zu Verfügung. Kennzeichnend ist aber nicht nur der Speicherplatz, sondern auch die Geschwindigkeit. Und hier ist die SATA III mit 7.200 U/min und ihrem 64MB Cache fast nicht mehr zu bremsen. Die SATA III verfügt über die Serial ATA/600 Schnittstelle und weißt die übliche 3,5Zoll Bauform auf.

Gehäuse und Kühler

Wenn man sich das Gehäuse des Gaming PCs anschaut, muss man schon stauen. Es handelt sich hier um ein Zalman Z9 Case, bei dem Hersteller augescheinlich großen Wert auf Optik und Design gelegt hat. Aber auch qualitativ macht das Gehäuse einen robusten und stabilen Eindruck. Ein großer Hingucker ist auch die Innenausstattung mit knalliger blauer LED-Beleuchtung. Auf der Seite des Towers befindet sich ein Sichtfenster, dass den direkten Blick zu blaue beleuchteten Innenleben ermöglicht und zum anderen ein luftdurchlässiges Gittereinsatz verfügt, womit zusätzlich nochmal Wärme abtransportiert werden kann, was sich weiterhin nochmal ein wenig auf die Performance auswirkt. Nachteilig ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass somit auch ein wenig Schmutz (Staub) in den Rechner gelangen kann. Des Weiteren ist in dem Gehäuse der AMD Standart Kühler verbaut, der seine Arbeit aber voll und ganz ausreichend ist. Für die Stromversorgung der Komponenten wurde das bekannte LC-Power Netzteil mit 420 Watt Nennleistung verbaut. Fall es zu Schwankungen im Stromnetz kommen sollte, so hat das Netzteil die Möglichkeit diese über die Leistungsfaktorkorrektur , abgekürzt PFC, auszugleichen. Somit werden zum einen die Bauteile konstant mit der gleichen Spannung versorgt und zum anderen ein Performanceeinbruch vermieden. Das Netzteil ist mit dem 120 Millimeter Silentlüfter ausgestattet, was nicht sonderlich laut ist und ein entspanntes Gaming ermöglicht.

 

Sonstiges

Standartmäßig wird das LGMulti CD/DVD Brenner Laufwerk verbaut. Wer sich ein wenig auskennt, der weiss, dass dieses Laufwerk als eines der schnellsten in der Branche gilt. Die Lesegeschwindikeit ist 48fach bei CDs und 16fach bei DVDs. Die Schreibgeschwindikeit ist bei der CD-R 48fach  und bei der DVD-R 24fach. Interne und externe Anschlüsse bzw. Erweiterungsslots sind bei diesem Gerät gegeben. So verfügt der Tower über 1x PCIe 2.0 x16, 1x PCIe 2.0 x1, sowie 1x PCI Erweiterungsslots und extern über die Anschlüsse: 1x VGA, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN (Atheros), 3x Klinke, 1x PS/2 Tastatur, 1x PS/2 Maus, 1x seriell. Zudem sind noch die internen Anschlüsse x USB 2.0, 4x SATA 3Gb/s (SB710), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x Lüfter 3-Pin • Audio: 7.1 gegeben. Somit dürften ausreichend Möglichkeiten gegeben sein, dass Gerät mit sämtlichen Schnittstellen zu erweitern.

 

Unser Fazit Fazit für unseren shibonee Gaming PC:

Der Gaming PC verfügt über ordentlich Leistung und besitzt insbesondere durch die SATA III Festplatte einen qualitativen und ausreichend großen dimensionierten Datenspeicher. Insgesamt weist der Gaming PC alle wesentlichen Komponenten auf die ein Gaming PC grundsätzlich aufweisen sollte. Wir haben den PC mit dem Spiel  Battlefield 3 getestet und konnten hier absolut ausreichenden Spielspaß erfahren. Der PC ist zudem relativ leise und weist keine lauten oder unangenehmen Störgeräusche auf. Und wenn man einmal alle Komponenten selber zusammenbauen würde so kommt man hier auf ca 490 Euro. Hier lohnt es sich also um so mehr den PC als komplette Einheit zu bestellen, zu dem man hier noch nicht mal den Aufwand hat irgendetwas zu verbauen. Als kleines Manko ist uns allerdings aufgefallen, dass wenn man den Gaming PC mit einer stärkeren Grafikkarte aufrüsten möchte, das integrierte Netzteil nicht über genügend Leistung verfügt. Im Großen und Ganzen hat uns aber der Gaming PC überzeugt. Und auch der Preis i.H.v 485 Euro ist absolut top. Wer den Feierabend Gaming PC sucht ist hiermit auf jeden Fall gut bedient. Spielfreude ist mit Sicherheit garantiert!

Direkt zum Sparangebot auf Amazon!